Skip to main content Skip to page footer

Zum Projekt Lektüre

  • Wir treffen uns wöchentlich zu einer zweistündigen Videokonferenz.

  • Zur Zeit findet sie nach Absprache der Teilnehmer sonntags von 10:00 bis 12:00 statt.

  • Was wir lesen, verabreden wir gemeinsam.

  • Der Projektleiter sieht seine Aufgabe darin, den - in der Regel berufstätigen - Teilnehmern die Vorbereitung auf das gemeinsame Übersetzen zu erleichtern und ihnen zeitraubende Recherchen abzunehmen.

  • Zur Vorbereitung der Treffen stellt er den je nächsten Textabschnitt in der Homepage zur Verfügung und fügt Hilfen als Anmerkungen hinzu.

  • Ebenso gibt er neue oder seltene Vokabeln in einer eigenen Datei an.

  • Die Teilnehmer können ihm vor dem Treffen ihre Übersetzung des Textabschnitts zuschicken 
    und erhalten die Korrektur möglichst umgehend zurück. 

  • Auf diese Weise erkennt der Projektleiter, wo er zusätzliche Erläuterungen geben sollte.

  • Zu jedem Treffen fertigt er zudem ein Protokoll an, das die gemeinsame Übersetzung und Erläuterungen zu den aufgekommenen Schwierigkeiten enthält.

  • Die Protokolle sind in der Homepage nachzulesen.

  • Der Reiz des Projekts liegt nicht nur in der Kenntnisnahme der klassischen Texte, sondern auch darin, ihre Relevanz und gar Aktualittät zu besprechen und zu diskutieren. 

zurück              zum Projekt              zur Kontaktmail

Wöchentlich ein Videotreffen

  • Gemeinsam Texte übersetzen 

  • Gemeinsam die Grammatik erarbeiten und verstehen

  • Fragen stellen und klären

  • Reihum laut vorlesen, dass die Wort- und Klangbilder selbstverständlich werden

  • Sich gegenseitig motivieren 

  • Der Projektleiter kennt die jeweilige Lerngruppe und plant auf sie zu:

    • Hausaufgaben, 

    • nächste Übungstexte und Lektionen, 

    • nächste Grammatikeinheiten,

    • nochmalige Erklärungen

    • und alles in Protokollen zu den Einheiten dokumentiert

zurück              zum Projekt              zur Kontaktmail

.

.

.

.

.
.
.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.